Professionelles Forderungsmanagement sichert Ihre Forderungen, denn Liquiditätsengpässe durch Außenstände sind nicht nur ärgerlich, sie können Unternehmen auch in die Insolvenz führen.

Das Know-how der uniscore-Experten garantiert Ihnen eine erstklassige Unterstützung, damit Sie sich voll und ganz auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können. So verzeichnen Sie mit der uniscore Forderungsmanagement GmbH einen stetigen Geldeingang und sichern die Liquidität Ihres Unternehmens.

  • Inkasso (kostenfrei)
    • vorgerichtliches Inkasso (außergerichtliche Forderungsrealisierung)
    • gerichtliches Inkasso (gerichtliches Mahnverfahren)
    • Überwachungsinkasso (Langzeitüberwachung titulierter Forderungen)
  • Forderungsmanagement
    • Vorinkasso (Zustellung von Rechnungen und/oder Mahnungen)
    • Forderungsmanagement (Übernahme des gesamten Mahnwesens bis hin zur Buchhaltung)
  • Factoring/Forderungskauf
    • Ankauf zahlungsgestörter Altforderungen (tituliert und nicht tituliert älter als 6 Monate)
    • Ankauf aktueller zahlungsgestörter Forderungen (sowohl tituliert, als auch nicht tituliert)

mehr





Inkasso

Vorgerichtliches Inkasso

In diesem Bereich werden Ihre kaufmännisch ausgemahnten und unbestrittenen Forderungen übernommen. Aus einem abgestimmten System von Mahnschreiben setzt uniscore in besonders hohem Maße auf die Bearbeitung mittels Telefoninkasso durch das uniscore-Call-Center. Wir treten hierbei in einen permanenten, konsequenten Kontakt mit dem Schuldner, was zum einen den Zahlungsdruck stark erhöht und zum zweiten ein Aufzeigen von Wegen ermöglicht, wie er seinen Zahlungsverpflichtungen vollständig nachkommen kann. Die Erfahrungen haben gezeigt, dass viele der Schuldner nicht absolut zahlungsunfähig sind, sondern sich in einer mehr oder weniger angespannten finanziellen Situation befindet. Eventuelle Lösungsvorschläge der Schuldner zur Vermeidung einer gerichtlichen Auseinandersetzung werden hierbei durch das uniscore- Team individuell geprüft, um die Angemessenheit auch für den Auftraggeber zu gewährleisten. Unsere erfahrenen Mitarbeiter vereinbaren nur realistische Zahlungsziele. Diese berücksichtigen sowohl die wirtschaftliche Situation des Schuldners als auch die Interessen des Gläubigers. Stets wird dem Schuldner vermittelt, welche Konsequenzen und daraus entstehende Kosten aus der Nichtzahlung resultieren. Damit versuchen wir, Ihre Forderungen zum höchstmöglichen Grad – individuell und unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu realisieren.

Gerichtliches Inkasso

Können Forderungen vorgerichtlich nicht beigetrieben werden, erfolgt das gerichtliche Inkasso. Hierbei werden ohne Zeitverlust unsere erfahrenen Rechtsanwälte mit der weiteren Beitreibung beauftragt. Bei Nichtzahlung wird in aller Regel das gerichtliche Mahnverfahren eingeleitet. Dieses endet in der Regel mit der Zustellung eines Vollstreckungstitels. Selbst wenn der Schuldner bis zu diesem Zeitpunkt keine Zahlung geleistet haben sollte, wird durch diesen gerichtlichen Vollstreckungsbescheid zum einen die Verjährung der Forderung unterbrochen. Zum anderen kann aus dem vorliegenden Vollstreckungstitel 30 Jahre lang gegen den Schuldner vollstreckt werden. Erhebt der Schuldner während des gerichtlichen Mahnverfahrens Widerspruch oder Einspruch übernehmen unsere Rechtsanwälte das sog. streitige Verfahren. Die nun titulierte Forderung wird als nächstes in das Überwachungsinkasso übernommen.

Überwachungsinkasso

In diesem Stadium werden die von uns titulierten wie auch u.U. von Ihnen bereits tituliert übergebene Forderungen zwangsweise beigetrieben. Die Schuldner sind sozial schwach oder besonders hartnäckig und uneinsichtig. Nun werden sämtliche staatlichen Zwangsvollstreckungsorgane in Anspruch genommen, um alle legalen Beitreibungsmethoden auszuschöpfen. Und diese enden nicht bei der Abgabe der eidesstattlichen Versicherung. Durch in optimiertes System von dauerhafter schriftlicher und telefonischer Ansprache sowie dem Einsatz staatlicher Zwangsvollstreckungsmaßnahmen wird der Schuldner ständig zur Zahlung gedrängt. Zudem erhalten wir stets Auskunft über die aktuellen Vermögensverhältnisse des Schuldners. Bei Änderungen der wirtschaftlichen Verhältnisse des Schuldners werden umgehend neue Beitreibungsmaßnahmen eingeleitet. Als Ergebnis dieser konsequenten Bearbeitung ist festzuhalten, dass sich auch in diesem schwierigen Bereich oft außergewöhnlich hohe Realisierungsquoten erzielen lassen. Dauerhafte Hartnäckigkeit zahlt sich hierbei oft aus, da sich die meisten Schuldner nur ungern über Jahre hinweg von regelmäßigen Zahlungsaufforderungen bedrängen lassen.

zurück zur Übersicht

Forderungsmanagement

Um den Inkassofall möglichst zu vermeiden, bieten wir Ihnen neben dem reinen Inkasso noch die Dienstleistung Vorinkasso sowie Forderungsmanagement. Hier besteht Ihrerseits die Möglichkeit einer umfassenden Bearbeitung Ihrer Forderung von Beginn an.

Vorinkasso

Man stelle sich folgenden Fall vor: Sie möchten dem Schuldner die Rechnung und/oder Mahnung zustellen. Die Zustellung ist jedoch nicht möglich, weil dieser unbekannt verzogen ist. Eine Verzugssituation des Schuldners kommt somit nicht zustande. In dieser Situation wird von uns die Ermittlung des Schuldners und die Zustellung der Rechnung bzw. der Mahnung übernommen. Wenn gewünscht auch das gesamte Mahnwesen. Bei Nichtzahlung durch den Schuldner wird die Forderung ins Inkasso (siehe auch Inkasso) übernommen. Oft jedoch wird durch zeitnahe Ermittlungsergebnisse und optimale Fristenüberwachung die Forderung erst gar nicht zum Inkassofall.

Forderungsmanagement

Wenn Sie sich ausschließlich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren wollen, bieten wir Ihnen an, Ihr komplettes Mahnwesen zu übernehmen. Hierbei übernehmen wir in individueller Abstimmung alle anfallenden Aufgaben von der Rechnungsstellung bis zur Verbuchung der Zahlungen. Folgende Dienstleistungen werden auf Wunsch übernommen:

  • Ausdruck Ihrer Rechnung auf Ihrem bei uns hinterlegten Briefkopf oder auf unserem Briefkopf mit eigens für Sie eingerichtetem Treuhandkonto
  • die komplette Buchhaltung
  • die Mahnabteilung
  • die Abrechnung

zurück zur Übersicht

Factoring

Kauf zahlungsgestörter Altforderungen

Gerade wenn sich die Wirtschaft im Wandel befindet, brauchen Unternehmen zuverlässige und berechenbare Größen. Ein wichtiger Bereich stellt hierbei auch die richtige Strategie im Umgang mit zahlungsgestörten Forderungsbeständen dar. Mit der Übernahme/Abkauf zahlungsgestörter Altforderungen stellen wir Ihnen ein wichtiges Werkzeug für schnellen Cash-Flow aus solchen Portfolien (tituliert und nichttituliert) zur Verfügung. Der Forderungsverkauf Ihrer Altforderungen ist die flexible und schnelle Lösung für zahlungsgestörte Forderungsbestände, die von Ihnen trotz aller Bemühungen und Kosten nicht zum positiven Abschluss gebracht werden konnten. uniscore erwirbt diese Forderungsbestände durch Abkauf. Unternehmen erhalten sofort einen außerordentlichen Ertrag aufgrund einer garantierten Kaufpreiszahlung bei minimalem Verwaltungsaufwand.

Kauf aktueller zahlungsgestörter Forderungen

Hierbei erwerben wir Ihre aktuellen zahlungsgestörten Forderungen aus laufenden Geschäften (revolvierend) zu einem festen, garantierten Kaufpreis. Dieses Werkzeug kann für Ihr Unternehmen die zuverlässigste und effizienteste Möglichkeit sein, einen sicheren Cash-Flow auch aus solchen Forderungen zu erhalten. Denn weitere Kosten notwendiger Beitreibungsmaßnahmen bleiben Ihnen dabei erspart. Weitere Vorteile dieser Variante liegen im geringen Bearbeitungs- und Verwaltungsaufwand für Ihr Unternehmen.

zurück zur Übersicht

Unsere Lösungen: